Maria Montessoris Gesammelte Werke

Seit mehr als zehn Jahren arbeitet man am Lehr- und Forschungszentrum für Montessori-Pädagogik der Universität Münster unter Leitung von Prof. Dr. Harald Ludwig in Zusammenarbeit mit dem Herder-Verlag und der Association Montessori Internationale (AMI) in Amsterdam an einer wissenschaftlichen Ausgabe der Gesammelten Werke Maria Montessoris (1870-1952) in deutscher Sprache. In insgesamt 23 Bänden und Teilbänden soll nahezu das ganze veröffentlichte Werk Maria Montessoris und Teile des umfangreichen noch nicht publizierten Schriftenmaterials der italienischen Pädagogin – überwiegend Mitschriften ihrer zahlreichen Vorträge in vielen Ländern der Welt aus vier Jahrzehnten – dem deutschsprachigen Leser zugänglich gemacht werden.

Die neue Montessori-Edition baut auf den bisherigen wissenschaftlich fundierten Montessori-Texten auf, die durch die Münsteraner Professoren Paul Oswald und Günter Schulz-Benesch im Herder-Verlag herausgegeben wurden. Die vorhandenen Texte werden auf eine noch breitere wissenschaftliche Basis gestellt und – soweit erforderlich – durch zusätzliche Montessori-Texte, welche zu einem differenzierteren Verständnis der jeweilige Thematik beitragen, in einem Anhang ergänzt. So wird im Frühjahr 2010 als erster Band der Edition die Schrift „Die Entdeckung des Kindes“ erscheinen. Es handelt sich um eine deutschsprachige historisch-kritische Ausgabe der 1950 mit verändertem Titel erschienenen 5. italienischen Auflage von Montessoris pädagogischem Erstlingswerk „Die Methode der wissenschaftlichen Pädagogik angewandt auf die Erziehung des Kindes in den Kinderhäusern“ von 1909. Die zahlreichen Veränderungen, die Montessori im Laufe von vier Jahrzehnten an diesem grundlegenden Werk vorgenommen hat, werden in Fußnoten und längeren Texten im Anhang dokumentiert, so dass die Leserschaft sich ein Bild machen kann über die Entwicklung des pädagogischen Denkens der großen Pädagogin von ihren Anfängen bis in ihre Spätzeit, aber auch über die Wandlungen von Wissenschaft und Gesellschaft, die darin ihren Niederschlag gefunden haben.

Neben diesem heute in mehr als zwanzig Sprachen übersetzten Klassiker der pädagogischen Weltliteratur wird ebenfalls im Frühjahr 2010 Montessoris „Handbuch der wissenschaftlichen Pädagogik“ auf der Grundlage der 2. italienischen Auflage von 1930 erscheinen, im Herbst 2010 der Band „Erziehung und Gesellschaft“, in dem die sozialkritischen Schriften Montessoris aus den Jahren 1896 bis 1915, größtenteils bisher nur auf Italienisch oder Englisch publiziert und schwer zugänglich, gesammelt sind.

Im Rahmen der Edition werden zahlreiche Schriften Montessoris, die der deutschsprachigen Leserschaft bisher nicht oder nicht vollständig zur Verfügung standen, erstmals auf Deutsch veröffentlicht, beispielsweise Montessoris frühe Schriften zur Anthropologie (1903-1910), ihre „Kalifornischen Vorlesungen“ (1915), ihre Vortragssammlung „Das Kind in der Familie“ (1926), ihre mathematikdidaktischen Schriften (1934) sowie ihre Beiträge zum Konzept einer „Kosmischen Erziehung“(1935-1950). Außer Prof. Dr. Harald Ludwig (Universität Münster) gehören zum Herausgeberteam der Edition: Prof. Dr. Christian Fischer (Universität Münster), PD Dr. Michael Klein-Landeck (Universität Hamburg) und Prof. Dr. Volker Ladenthin (Universität Bonn). Die Herausgabe einzelner Bände haben weitere Erziehungswissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz übernommen.

Möglich wird die Realisierung eines solchen anspruchsvollen Projektes in wirtschaftlich schwierigen Zeiten durch den Mut des Verlages, die Kooperation des Montessori-Zentrums der Universität Münster mit der Association Montessori Internationale (AMI, Amsterdam) und der Opera Nazionale Montessori (ONM, Rom) sowie nicht zuletzt durch eine solidarische finanzielle Unterstützung der Drucklegung durch zahlreiche Montessori-Organisationen wie die Deutsche Montessori-Vereinigung e.V., die Deutsche Montessori-Gesellschaft e.V., den Montessori Dachverband Deutschland e.V., die Stiftung Montessori-Pädagogik – Reformpädagogik – Wissenschaft, Nienhuis Montessori (Niederlande). Weitere Organisationen haben ihre Hilfe in Aussicht gestellt. Auch Spenden von Einzelpersonen tragen zur Drucklegung bei. Bei einem Erscheinen von 3-4 Bänden pro Jahr sollen alle Bände der Edition bis zum Jahre 2016 vorliegen.

Harald Ludwig

[  Startseite | Seitenübersicht | Impressum | Kontakt  ]

© 2005 Montessori Dachverband Deutschland e.V.